Frauen-Begegnungscafe am 10. August

Am jeweils 2. Mittwoch eines Monats – also wieder am 10. August 2016, 15 – 17 Uhr  – findet das Frauen-Cafe des Freundeskreises statt. Eingeladen sind ganz herzlich Frauen und ihre Kinder – ob Geflüchtete oder schon länger im Münstertal Heimische.
Patinnen aus dem Freundeskreis Flüchtlinge Münstertal laden zu Kuchen, Gebäck, Tee und Kaffee bei guten Gesprächen – und Spielmöglichkeiten für Kinder – ein. Wir freuen uns sehr über das Angebot der Evangelischen Kirchgemeinde Staufen-Münstertal, die Räume und im Sommer auch das schöne Aussengelände für das Begegnungscafe nutzen zu können.
Kontakt: Gisela Gassenmann, Tel.  07636/791091

Mitreißend: Benefizkonzert in der Friedenskirche

Interview mit Ralf Schumann „Fetzig und auch mal melancholisch“
„Mit einem Benefizkonzert für die Flüchtlingsarbeit in Münstertal setzen das Quartett Hot Club du Stampf und das Duo Pro und Contra ein musikalisches Zeichen für Willkommenskultur. Dabei geht es nicht nur um Aufmerksamkeit für den Freundeskreis, sondern auch um ein Dankeschön an die ehrenamtlich Engagierten in der Flüchtlingshilfe. Gabriele Hennicke hat mit dem Geigenbaumeister Ralf Schumann gesprochen, der in Obermünstertal am Rande des Stampfbachtals lebt und arbeitet und die erste und einzige Geige im Quartett spielt.“ Badische Zeitung, Gabriele Hennicke http://www.badische-zeitung.de/muenstertal/fetzig-und-auch-mal-melancholisch–124554732.html

Benefizkonzert_Juli16 Benefizkonzert Benefizkonzert2 benefizkonzert3

Erst Flucht, dann Familiennachzug – nicht

Die Badische Zeitung berichtet am 1. Juli 2016 über drei syrische Väter, die nach Deutschland geflüchtet sind und inzwischen in Münstertal leben. Erst ist ihnen die Flucht mit jeweils einem Kind gelungen, allerdings ohne ihre Ehefrauen und die anderen jüngeren Kinder. Das Nachholen der Familie ist bisher nur für einen Vater gelungen – seine Frau hat sich mit zwei kleinen Kindern ebenfalls auf die Flucht nach Griechenland gemacht. Von dort konnte sie kürzlich nach Deutschland reisen. Die anderen beiden Väter mit Tochter und Sohn warten auf die notwendigen Termine in der deutschen Botschaft in Beirut.
Vielleicht gibt es dort wieder Termine im Herbst 2017.

http://www.badische-zeitung.de/suedwest-1/geschiedene-leute-x1x–123911883.html

Benefizkonzert für Flüchtlingsarbeit – Musikalisches Zeichen für Willkommenskultur

Bild

Der Freundeskreis Flüchtlinge Münstertal lädt zum Benefizkonzert am Samstag, 8. Juli 2016, 20:00 – ca. 22:00 Uhr in die evangelische Friedenskirche Münstertal ein. Das Quintett „Hot Club du Stampf“ und das Duo „Pro und Contra“  wollen mit diesem Konzert die Flüchtlingsarbeit des Freundeskreises unterstützen. Dabei geht es nicht nur um Spenden und Aufmerksamkeit für den Freundeskreis, sondern auch um ein Dankeschön an die ehrenamtlich Engagierten in der Flüchtlingshilfe.
Besonderer Gast des Konzerts ist Abu Zaid Aldarwisch, ein in Horben lebender Flüchtling aus Syrien, der ein Freiheitslied aus seiner Heimat vortragen wird.

Das Duo Wolfgang Gröschel am Kontrabass und die Sängerin Susanne Karkossa tritt mit einem Repertoire aus Rock, Pop und Jazz auf. „Hot Club du Stampf“ – auch hier gehört Wolfgang Gröschel dazu –  spielt Swing, Latin, Standards und Blues in eigener, freier Interpretation.
Die Bewirtung mit internationalen Köstlichkeiten übernimmt der Freundeskreis gemeinsam mit Neubürgern und -bürgerinnen aus Münstertal – Geflüchteten u.a. aus afrikanischen Ländern, Syrien, Kosovo.
Der Eintritt ist frei. Spenden für die Flüchtlingsarbeit erbeten.
Parkplätze: vor der Abt-Columban-Schule und auf dem Parkplatz Belchenhalle.

Benefizkonzert_Juli16

A5-Projekt der Caritas – Fahrt aufnehmen für die Integration

A5 – Achtung und Akzeptanz für Asylsuchende durch Arbeit und Ausbildung

Mit dem Projekt A5 soll die Vermittlung von Flüchtlingen in Beschäftigung als integrationsfördernde Maßnahme einen festen Anker innerhalb des Gemeinwesens in acht ausgewählten Gemeinden des Landkreises erhalten. Durch einen systematischen Abgleich von vorhandenen Beschäftigungsmöglichkeiten mit den gegebenen Fähig- und Fertigkeiten der Flüchtlinge will das Projekt die Vermittlungszahlen von Flüchtlingen in Arbeit spürbar steigern. Das aktive Werben von Firmen und Unternehmen wie auch die passgenaue Qualifizierung von Flüchtlingen sollen dabei unter Mithilfe von ehrenamtlich engagierten Personen den Erfolg des Projekts sichern.

Das Projekt mit einer Laufzeit bis Ende 2017 wird durch den Regionalen ESF-Arbeitskreis für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald gefördert

Bei der A5-Auftaktveranstaltung am 22. Juni 2016 sind Bernd Wiesler vom Freundeskreis Flüchtlinge und Bürgermeister Rüdiger Ahlers dabei gewesen. Mehr Infos gibt es dazu beim nächsten Stammtisch.

Kontakt beim Caritas-Verband Breisgau-Hochschwarzwald ist Christina Grimm.

Hier der BZ-Bericht: http://www.badische-zeitung.de/kreis-breisgau-hochschwarzwald/fahrt-aufnehmen-fuer-die-integration–123463649.html

Kein Land für Roma

Die Badische Zeitung berichtet über die sechsköpfige Familie Damjani in Münstertal, die der Freundeskreis Flüchtlinge seit rund eineinhalb Jahren begleitet. Ihre Zukunft ist ohne Perspektiven, denn ihr Asylantrag wurde abgelehnt. Was die Einstufung des Kosovo als „sicheres Herkunftsland“ für Roma bedeutet: „Die Damjanis stammen aus einer Kleinstadt im Kosovo. Als Roma haben sie dort ein Leben in Angst geführt, wie Adnand und Jalldyze Damjani berichten. Ausgrenzung, Diskriminierung, Gewalt. Die Polizei helfe Roma nicht, erzählen die beiden. Ärztliche Versorgung funktioniere nur, wenn Geld fließe. Eine Zeit lang hatte Adnand einen Job, doch irgendwann sei die Bezahlung schlichtweg ausgeblieben. Laut Länderreport Kosovo des Bamf liegt die Arbeitslosigkeit der Roma im Land bei bis zu 90 Prozent. Die Lebensbedingungen „sind geprägt von großer wirtschaftlicher Not“. Die Rede ist von „Korruption“ und „ineffektiver Strafverfolgung“.

Den Artikel ganz lesen:  http://www.badische-zeitung.de/muenstertal/zukunft-ohne-perspektiven–123498692.html

Hot Club du Stampf spielt auf bei Benefizkonzert: 9. Juli in der Friedenskirche

Wir laden herzlich zu einem Benefizkonzert mit „Hot Club du Stampf“ und dem Duo „Pro und Contra“ zu Gunsten unserer Flüchtlingsarbeit ein.
Termin: 9. Juli 2016, 20 Uhr in der evangelischen Friedenskirche, Münstertal 

Der Eintritt ist frei. Bewirtung durch den Freundeskreis Flüchtlinge.
Wir freuen uns über Spenden für unsere Flüchtlingsarbeit.

Erster Sprachkurs in Münstertal gut besucht

Mit rund 12 Teilnehmenden vom ersten Tag an ist der erste eigene Sprachkurs des Freundeskreises gut besucht. Er findet immer am Vormittag, jeweils Montag und Freitag, 10-12 Uhr in der Abt-Columban-Schule statt. Treffpunkt vor Kursbeginn ist in der Aula.

Die Lehrerin Constanze Weldemann unterrichtet Gefüchtete zudem im Auftrag des Caritas-Verbandes Breisgau-Hochschwarzwald. Über die Caritas kam der Kontakt zu ihr zustande.

Weldemann war mehr als 43 Jahre im Schuldienst tätig, 24 Jahre davon in Gundelfingen als Lehrerin. (s. auch http://www.badische-zeitung.de/gundelfingen/lehrerin-mit-montessori-lebensstil–61962548.html)

Der ursprünglich geplante Abendkurs findet vorerst nicht statt.

Kontakt

Christina Grimm – Asyl-Sprechstunde
christina.grimm@caritas-bh.de