Freundeskreis Flüchtlinge lebt Willkommenskultur

Der im Januar 2015 mit rund 40 Bürgern und Bürgerinnen aus Münstertal an den Start gegangene Freundeskreis Flüchtlinge hat inzwischen rund 60 Engagierte. Noch mehr Unterstützung gibt es durch viele Münstertäler, die Haushaltsgegenstände, Fahrräder, Schul- und Sportausstattung, Kleidung und Jahresfahrkarten für den ÖPNV spenden. Auch die Kirchgemeinden, die Katholische Pfarrgemeinde St. Trudpert und die Evangelische Kirchengemeinde Staufen-Münstertal, bringen sich in der Flüchtlingsarbeit ein, zum Beispiel durch Geldspenden.

Im Münstertal leben viele Menschen, die aus den Krisenregionen der Welt geflüchtet sind: zum Beispiel aus dem Kosovo, Syrien, Nigeria oder Kamerun. Sie wohnen mehrheitlich in Wohnungen der Kommune, vorrangig in Wohngemeinschaften, dezentral im Ober- und Untermünstertal. Einige wenige Flüchtlingsfamilien wohnen bereits in Privatunterkünften. Ihre Kinder gehen im Ort zur Schule oder noch in den Kindergarten. Ältere Jugendliche besuchen Schulen in Freiburg.

Der Helferkreis kam auf Anregung des Gemeinderats von Münstertal zustande. Zu einem ersten offenen Treffen hatte im Dezember 2014 Bürgermeister Rüdiger Ahlers eingeladen.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s